Das Bürgerbüro und das Amt für Renten und Soziales

Zu den wichtigsten Aufgaben des Bürgerbüros zählen

  • An-, Ab- u. Ummeldungen,
  • Pass- und Ausweisangelegenheiten,
  • Bestätigung von Anträgen (z.B. Führerschein und Wohngeld),
  • Auskunft aus dem Melderegister,
  • verschiedene Bescheinigungen,
  • Führungszeugnisse,
  • Fischereischeine,
  • Fundsachen,
  • Briefwahlunterlagen
  • Verkauf des Münchner Ferienpasses

 

Wartezeit vermeiden - online Termin vereinbaren!

Für das Bürgerbüro mit seinen Bereichen Melde- und Passwesen sowie dem Fundbüro können Sie einfach und schnell auch online einen Termin ausmachen. Dies geht bis zu zwei Wochen im Voraus. Zu diesem Service kommen Sie hier.
Dies gilt nicht für Renten und Soziales!


Das Bürgerbüro zudem viele Anliegen bearbeiten, ohne dass Sie dafür ins Rathaus kommen müssen.
Nutzen Sie einfach den Online-Formularservice.

Vorzeitiges Ende der Nummernausgabe

In der letzten Zeit ballt sich an manchen Tagen (vor allem in den Ferienzeiten oder an Brückentagen) der Parteiverkehr massiv. Wir bitten daher um Verständnis, dass künftig die Wartemarkenausgabe vorzeitig beendet wird, wenn absehbar ist, dass die Abarbeitung der Tickets der Wartenden die Öffnungszeit weit übersteigen wird.

Ausstellung von Personaldokumenten

Schon bei der Urlaubsplanung sollten Sie an gültige Ausweisdokumente denken. Zudem wird häufig nicht bedacht, dass auch Kleinkinder schon Reisedokumente benötigen.

Nähere Infos finden Sie hier:


Wichtig: Seit der Einführung des EU-Biometrie-Passes und der computergestützten automatisierten Gesichtserkennung werden sehr hohe Anforderungen an die Qualität der Passbilder gestellt!

Bei der Beantragung von Kinderpässen ist immer die Zustimmung von beiden Eltern bzw. eine entsprechende neue Sorgerechtserklärung erforderlich.

Haftungsausschluss für Ausweisdokumente auf Reisen

Haftungsausschluss für die Beantragung von Ausweisdokumenten
Dateigröße: 90 KB
Dateityp: pdf

Hinweis für gebrechliche bzw. hilfsbedürftige Personen

In einzelnen Ausnahmefällen, wenn Personen unter keinen Umständen mehr das Haus verlassen können, besteht auch die Möglichkeit den Antrag auf ein Ausweisdokument durch einen Bediensteten des Bürgerbüros in der Wohnung des Antragstellers entgegenzunehmen. Ein entsprechender Termin kann unter der Telefonnummer 08141 281-3310 bis -3316 vereinbart werden.

Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass solche Hausbesuche nur nach persönlicher Absprache mit dem Bürgerbüro möglich sind und nur dann erfolgen können, wenn die betroffene Person nachweislich nicht in der Lage ist, selbst im Bürgerbüro vorzusprechen.

Außerdem können bei Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes Personen, die voraussichtlich auf Dauer in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind, auf Antrag von der Ausweispflicht befreit werden.

Amt für Renten und Soziales

Hier erhalten unsere Bürger Unterstützung und Hilfe bei der Beantragung von Rente, bei Rentenkontoklärung, in Schwerbehindertenangelegenheiten, bei Fragen der Rundfunkgebührenbefreiung, bei Grundsicherungsleistungen sowie bei der Ausstellung von Sonderparkausweisen. Eine Terminvereinbarung ist hier stets notwendig.