Hier schreibt der Oberbürgermeister

 Liebe Brucker Bürgerinnen und Bürger!

mit dieser Ausgabe darf ich Sie auch schon auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen, da am Freitag ja unser Christkindlmarkt eröffnet wird. Die Advents-zeit wird uns ganz sicher wieder einige Termine bescheren und bis wir die „stade Zeit“ vermutlich richtig realisiert haben, ist es auch schon Weihnachten.

Die Zeit zwischen der letzten Ausgabe des RathausReports und der jetzigen ist wieder wie im Flug vergangen, was zeigt, dass Einiges angefallen ist und es mir zumindest nie langweilig wurde.

Freuen konnten wir uns über die Neueröffnung des Lichtspielhauses am Freitag, den 27. Oktober, und können nur hoffen und dafür werben, dass der sehr gute Besuch in den Anfangswochen auch zukünftig so anhalten wird. Wie bekannt, werden Filme momentan nur von Freitag bis Sonntag gezeigt, ehe im Frühjahr die Umbaumaßnahmen weiter fortgeführt werden und dann auch Kleinkunst und andere Veranstaltungen im Kino stattfinden können.

Auch wenn der Wind die Besucher der Leonhardi-Fahrt am Samstag, den 28. Oktober, mehr als nur zum Frösteln brachte, säumten wieder sehr viele Menschen den Umzug mit mehreren hundert prächtig geschmückten Pferden, Musik-Kapellen und Gruppen.

Mit dem Gegenbesuch in der Partnerstadt Livry-Gargan bekräftigten wir die 50-jährige Städtepartnerschaft beider Städte. Sehen Sie hierzu unseren Bericht auf Seite 10.

Mehrheitlich wurde vom Ausschuss Integration, Soziales, Jugend und Sport in der Sitzung am 7. November zum Sportzentrum III beschlossen, dass die Vereine jetzt in die Detailplanung gehen und damit auch beim Bayerischen Landessportverband einen Antrag auf Förderung stellen können.

Beschlossen wurde auch die maximale Beteiligung der Stadt an der Sporthalle, die auf 4,5 Millionen begrenzt wurde. In diesem Rahmen muss der TuS als Bauherr schauen, ob er seine geäußerten Wünsche unterbringen kann. Wenn nicht, muss gestrichen werden oder es finden sich Sponsoren für die Finanzierung. Dazu müssen die Vereine ein Nutzungskonzept vorlegen. Da seitens der Stadt einige finanzielle Aufwendungen zu tätigen sind, muss dies natürlich im Haushalt berücksichtigt werden, der vom Stadtrat zu genehmigen ist.

Zum Haushalt fanden nicht nur erste Vorbesprechungen statt, sondern auch schon eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Auch wenn in den vielfältigen Medien zu lesen ist, dass die Steuereinnahmen sprudeln, wirkt sich dies auf die Stadt leider nur sehr beschränkt aus, so dass wir auch für den kommenden Haushalt den Euro vermutlich nicht nur einmal umdrehen müssen und sehr wohl überlegt werden muss, für was die Gelder eingeplant werden. An erster Stelle stehen natürlich die Pflichtaufgaben, wie zum Beispiel Kindergärten und Schulen. Wenn alles gut verläuft, wird der Haushalt am Dienstag, den 19. Dezember, im Stadtrat verabschiedet.

Bis dahin wird auch schon ein erstes Zwischenergebnis der Gespräche und Verhandlungen der vier Bürgermeister der Gemeinden Maisach, Emmering und der Städte Olching und Fürstenfeldbruck sowie des Landrates zur weiteren Entwicklung des Fliegerhorstes vorliegen. Vielleicht kann ich Ihnen auch schon ein Ergebnis aus dem Gespräch mit dem Bayerischen Sozialministerium, an dem auch der Zweite Bürgermeister Christian Götz teilgenommen hat, zur Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst vorlegen.

Zum Abschluss darf ich Sie nochmals recht herzlich auf unseren Christkindlmarkt auf dem Viehmarktplatz einladen – dort können Sie ganz sicher ein wenig vom Alltag abschalten.

Ihr Oberbürgermeister
Erich Raff




Downloadbereich:


Brief des Oberbürgermeisters November 2017
Dateigröße: 27,5 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Oktober 2017
Dateigröße: 149,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters September 2017
Dateigröße: 39,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters August 2017
Dateigröße: 37,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Juli 2017
Dateigröße: 36,8 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Mai 2017
Dateigröße: 19,5 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters April 2017
Dateigröße: 14,6 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters März 2017
Dateigröße: 14,4 KB
Dateityp: pdf


Brief der Zweiten Bürgermeisters Februar 2017
Dateigröße: 22,9 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Januar 2017
Dateigröße: 13,8 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Dezember 2016
Dateigröße: 18,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters November 2016
Dateigröße: 14,9 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Oktober 2016
Dateigröße: 19,8 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters September 2016
Dateigröße: 20,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters August 2016
Dateigröße: 20,2 KB
Dateityp: pdf


Brief des 2. Bürgermeisters Juli 2016
Dateigröße: 18,2 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Juni 2016
Dateigröße: 16,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters Mai 2016
Dateigröße: 24,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters April 2016
Dateigröße: 191,7 KB
Dateityp: pdf


Brief des Zweiten Bürgermeisters März 2016
Dateigröße: 25,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des zweiten Bürgermeisters Februar 2016
Dateigröße: 25,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des zweiten Bürgermeisters Januar 2016
Dateigröße: 15,7 KB
Dateityp: pdf



zurück zur Übersicht