Hier schreibt der Oberbürgermeister

Liebe Brucker Bürgerinnen und Bürger!

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, so dass ich mit der letzten Ausgabe des RathausReportes für das Jahr 2018 auch ein wenig zurückblicken beziehungsweise auf das neue Jahr vorausschauen kann.

Es war ein turbulentes Jahr, das noch nicht zu Ende ist, denn es stehen noch einige Sitzungen der Ausschüsse sowie eine Stadtratssitzung an.

Besonders freut mich, dass mit dem Bau der drei Kindergärten beziehungsweise -krippen an der Senserbergstraße und der Ricarda-Huch-Straße sowie im Kester-Haeusler-Park begonnen wurde. Alle Einrichtungen sollen im September 2019 bezugsfertig sein. Auch mit der Erweiterung der Schule Nord wurde begonnen, die zum Beginn des neuen Schuljahrs fertig sein soll.

Auch wenn es noch einiger Planungen, Besprechungen und vor allem der Umsetzung bedarf, so wurde mit der Grundsatzentscheidung für den Neubau der Schule West an der Cerveteristraße jedoch ein wichtiger und richtiger Schritt zur Förderung unserer Kinder unternommen.

Zwar sind die Verhältnisse für die Flüchtlinge in der Dependance des Ankerzentrums Manching im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck noch nicht optimal, aber es ist uns doch gelungen, mit dem Bayerischen Innenministerium eine schriftliche Vereinbarung herbeizuführen, in der nicht nur die zeitliche Dauer der Einrichtung geregelt ist, sondern auch die maximale Anzahl der Personen in der EAE und einiges mehr. Darüber hinaus finden Besprechungen mit der Regierung von Oberbayern und der Caritas statt, um auch dadurch eine Verbesserung der Situation für die Flüchtlinge zu erreichen.

Einen ersten Erfolg konnte das Moratorium der Bürgermeister aus Olching, Emmering, Maisach und Fürstenfeldbruck sowie dem Landrat mit der Unterzeichnung des städtebaulichen Vertrages zwischen der Firma BMW, Maisach und Fürstenfeldbruck verbuchen. Dem soll die Gründung eines Zweckverbandes der vier Kommunen unter Einbeziehung des Landkreises folgen, der eine interkommunale planerische Entwicklung sichergestellt.

Unabhängig von der zukünftigen Nutzung des Fliegerhorstes mit Gewerbe, Wohnen und anderem ist es der Industha gelungen, am Kugelfang in der Hasenheide ein Grundstück zu erwerben, auf dem sich acht Firmen neu ansiedeln können.

Neben Arbeitsplätzen in der Stadt ist ein weiterer wichtiger Punkt die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Hierzu fasste der Stadtrat den Grundsatzbeschluss, sich weiterhin an der Gründung einer interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck zu beteiligen.

Am 1. Januar beginnt die Amtszeit des neu gewählten Stadtjugendrats. Ich freue mich auf die konstituierende Sitzung und bedanke mich an dieser Stelle beim bisherigen Stadtjugendrat für die geleistete Arbeit, das Einbringen in die Stadtpolitik und auch für die gute Zusammenarbeit.

Im Frühjahr 2019 wird endlich mit dem barrierefreien Ausbau des S-Bahnhaltestelle Buchenau begonnen. Einige kritische Stimmen bemängelten, dass sie nicht eingebunden waren. Das Vorhaben wurde jedoch vorgestellt und mehrheitlich positiv beschieden. Wie im April 2017 beschlossen, werden gleichzeitig hierzu auch die Planungen zum Ausbau des Bahnsteigs 1 am Bahnhof Fürstenfeldbruck mit einem barrierefreien Zugang fortgeführt. Ab 2022 können dann auch Regionalzüge halten.

Im Januar soll der Haushalt 2019 verabschiedet werden. Die Vorberatungen haben am 10. Dezember begonnen. Leider sprudeln die Steuereinnahmen nicht so wie gewünscht, so dass wieder ein sehr schwieriger Abwägungsprozess stattfinden wird, was dringend umgesetzt werden muss und was eventuell auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann. Bleibt zu hoffen, dass parteiübergreifend ein Konsens zum Wohle und für eine gute Entwicklung der Stadt erreicht wird.

Es liegt also ein ereignisreiches Jahr hinter uns, dem ganz sicher ein nicht weniger ereignisreiches folgen wird.

Ich wünsche Ihnen nun eine hoffentlich ruhige Adventszeit, frohe und gesegnete Weihnachten und für das Jahr 2019, dass Ihre Wünsche bei bester Gesundheit in Erfüllung gehen mögen.

Ihr
Oberbürgermeister
Erich Raff




Downloadbereich:


Brief des Oberbürgermeisters Dezember 2018
Dateigröße: 28,9 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters November 2018
Dateigröße: 109,9 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Oktober 2018
Dateigröße: 426,5 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters September 2018
Dateigröße: 245,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters August 2018
Dateigröße: 246,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Juli 2018
Dateigröße: 54,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Juni 2018
Dateigröße: 183,5 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Mai 2018
Dateigröße: 239,8 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters April 2018
Dateigröße: 29,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters März 2018
Dateigröße: 24,4 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Februar 2018
Dateigröße: 37,3 KB
Dateityp: pdf


Brief des Oberbürgermeisters Januar 2018
Dateigröße: 33,4 KB
Dateityp: pdf



zurück zur Übersicht