Beratung & Förderung
Coronavirus: Hilfen für Unternehmen

Informationsseite des Landratsamtes

Auf der Seite des Landratsamts finden Unternehmen Informationen der Bundesministerien, des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der staatlichen Förderbanken und zahlreicher wirtschaftlicher Institutionen sowie weiterführende Links und Hotline-Nummern beratender Stellen.

Nachstehend beispielhaft einige Beratungsangebote, Hilfsprogramme und Informationen:

Öffnung von Geschäften und Betrieben

Ladengeschäfte und Betriebe, die geöffnet haben bzw. betrieben werden sowie Dienstleistungen, die ausgeübt werden können, finden sich mit weiteren Informationen in den FAQ Corona-Krise und Wirtschaft (Link auf externe Seite).
Ansonsten sind Einzelhandelsgeschäfte und körpernahe Dienstleistungsbetriebe geschlossen. Erlaubt ist die Abholung online oder telefonisch bestellter Waren (Click-and-Collect oder Call-and-Collect) unter strikter Wahrung von Schutz- und Hygienekonzepten (FFP2-Maskenpflicht für Kunden und Personal und Maßnahmen, um Ansammlung von Kunden etwa durch gestaffelte Zeitfenster zu vermeiden).

Bis zu einer 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt von 100 gelten die Regelungen gemäß bayerischer Rechtsverordnung, über einer Inzidenz von 100 greift zusätzlich die bundesweite Notbremse des Infektionsschutzgesetzes.

Die für Bayern geltenden Regelungen werden in der nachfolgenden Übersicht veranschaulicht: Öffnungen ab 28. April 2021 (Link auf externe Seite).

Hinweis zu inzidenzabhängigen Regelungen: Eine Einstufung eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt in die unten genannten Inzidenzbereiche erfolgt durch die jeweilige Kreisverwaltungsbehörde, wenn die Inzidenzschwellen an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten oder an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten werden. Die dann geltenden Regelungen (siehe unten) treten ab dem zweiten Tag nach Eintritt dieser Voraussetzung in Kraft.

Das Wirtschaftsministerium informiert auf seiner Webseite unter der Überschrift „Informationen für Unternehmen“ detailliert über die Regelungen zur Öffnung von Geschäften und Betrieben und zudem über zahlreiche weitere Themen, die für Unternehmen im Kontext der Corona-Pandemie wesentlich sind.

Wirtschaftshilfen

Die Überbrückungshilfe III kann bis August 2021 beantragt werden. Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro, Soloselbständige und Freiberufler sowie gemeinnützige Unternehmen und Organisationen, die zwischen November 2020 und Juni 2021 Umsatzeinbußen von mindestens 30 Prozent verzeichnen mussten, erhalten Fixkostenzuschüsse. Je nach Höhe des Umsatzeinbruches werden 40 bis 90 Prozent der Fixkosten erstattet - maximal jedoch 1,5 Millionen Euro.

Der Antrag kann hier über Steuer-, Wirtschaftsprüfungs- und Rechtsanwaltskanzleien sowie über vereidigte Buchprüferinnen und Buchprüfer gestellt werden. Die Kosten werden bezuschusst.

Für fortlaufend aktualisierte und detaillierte Informationen hat das Bundesfinanzministerium eine Seite mit FAQ zur Überbrückungshilfe III eingerichtet.

In diesem Überblick sind darüber hinaus alle vom Freistaat Bayern und dem Bund beschlossenen Wirtschaftshilfen mit entsprechenden Kurzinformationen zu Antragsstellung, Förderzeitraum, Förderhöhe, Auszahlung etc. zusammengefasst. 

Web-Seminare für Einzelhändler

Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt Einzelhändler und Werbegemeinschaften in der Corona-Krise mit einem kostenlosen Fortbildungsprogramm zum Thema Digital- und E-Commerce. Die Initiative „Bayern hilft seinen Händlern“ bietet kostenlose Webseminare, Online-Coachings und ein Infoportal. Weitere Informationen sind unter www.soforthilfe-handel.bayern abrufbar.
Auch das „Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Handel“ bietet eine Vielzahl von kostenlosen Online-Seminaren mit Handelsexperten an, in denen Themen wie „Aufbau eines Online-Shops“, „Einstieg in den E-Commerce“ oder „Online bezahlen – was für Online-Händler wichtig ist“ behandelt werden. 
Hier geht es zur Webseite mit den Seminar-Angeboten.

Allgemeine Beratung für angehende und etablierte Unternehmerinnen und Unternehmer

Für alle, die den Schritt in die Selbständigkeit planen oder bereits ein Unternehmen führen und externen Rat einholen möchten, bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Fürstenfeldbruck in Kooperation mit dem Aktivsenioren Bayern e.V. einen besonderen Beratungsservice: Im persönlichen Gespräch beraten ehemalige Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräfte jeden letzten Donnerstag im Monat ab 17 Uhr im Rathaus zu den Themen Unternehmensgründung, Unternehmensführung, Digitalisierung, Existenzerhaltung und Unternehmensnachfolge und gehen gezielt auf Fragen ihrer Gesprächspartner ein.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:
"Von der Gründung bis zur Unternehmensnachfolge"

Beratungstermine 2021:
27. Mai
24. Juni
29. Juli
26. August
30. September
28. Oktober
25. November
30. Dezember

Trotz der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus sind unsere Berater des Aktivsenioren Bayern e.V. weiterhin für Sie da.
Die Beratungen finden bis auf Weiteres telefonisch statt. Die hierfür erforderlichen Modalitäten klären wir im Zuge der Terminvereinbarung.

Wir bitten um Anmeldung bei:

Aliki Bornheim, Telefon 08141 281-1010 oder
Daniela Bantele, Telefon 08141 281-1015

wirtschaftsfoerderung@fuerstenfeldbruck.de

Interessante Links

Die nachfolgenden Links bieten Informationshilfen zur Unternehmensgründung und zu Fördermöglichkeiten von EU, Bund und Ländern - auch für bereits erfolgreich am Markt agierende Unternehmen:

Informationen zur Unternehmensgründung

Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Gründerland Bayern“ – Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

„Erfolgreich Durchstarten“ – Informationsplattform der IHK für München und Oberbayern

Broschüre „Erfolgreich Gründen – das Basiswerk“ der IHK für München und Oberbayern

Informationen zu Fördermöglichkeiten

Förderdatenbank Bund, Länder und EU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Förderwegweise für Existenzgründer und Mittelstand des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Fördermöglichkeiten der KfW

Förderangebote der LfA Förderbank Bayern

Broschüre „Wirtschaftliche Förderung“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Hinweis:
Die aufgeführten Links erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Korrektheit oder Vollständigkeit. Der Verfasser der Linkliste macht sich die Inhalte der verlinkten Seiten nicht zu Eigen. Jegliche Haftung oder Gewährleistung für die Inhalte der verlinkten Seiten ist ausgeschlossen.
Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren für den Verfasser keine rechtswidrigen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar. Auf aktuelle und künftige Änderungen der verlinkten Seiten hat der Verfasser keinen Einfluss (September 2019).