Beratung & Förderung
| Coronavirus: Hilfen für Unternehmen

Informationsseite des Landratsamtes

Auf der Seite des Landratsamts finden Unternehmen Informationen der Bundesministerien, des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der staatlichen Förderbanken und zahlreicher wirtschaftlicher Institutionen unter anderem zu finanziellen Unterstützungsangeboten, zur Stundung der Sozialversicherung, zur Verdienstausfallentschädigung sowie weiterführende Links und Hotline-Nummern beratender Stellen, die regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden.

Nachstehend sind beispielhaft einige Beratungsangebote, Hilfsprogramme und Informationen genannt:

Corona Überbrückungshilfe Bund

Die Bundesregierung hat am 12. Juni 2020 die Eckpunkte für die „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“ beschlossen.

Die Überbrückungshilfe ist ein branchenübergreifendes Zuschuss­programm mit einer Laufzeit von drei Monaten (Juni bis August 2020) und einem Programmvolumen von maximal 25 Milliarden Euro.

Die Richtlinien, Vollzugshinweise, Antragsformulare und FAQ etc. werden derzeit erarbeitet.
Eine Antragstellung ist noch nicht möglich.

Sobald es weitere Informationen über die Antragsstellung gibt, werden sie auf der Seite des Bayerischen Wirtschaftsministeriums abrufbar sein.

Corona-Schutzprodukte für Unternehmen

Viele bayerische Unternehmen haben – teilweise einfache, oft auch sehr innovative – Alternativen entwickelt, um im Alltag mit den Infektionsrisiken umzugehen, während etliche andere Betriebe Interesse an einer Beschaffung solcher Güter haben.

Um Angebot und Nachfrage rund um verschiedene Corona-Schutzprodukte in Bayern besser zur Deckung zu bringen, hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. eine Plattform eingerichtet, die sich in erster Linie an Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Bayern richtet.

Bei der Plattform geht es insbesondere um Produkte in den Bereichen Mund-Nase-Schutz (nicht zertifiziert), Schutzschilde, Schutzwände, Einwegkleidung und Desinfektionsmittel.

Das Einstellen von Angeboten ist kostenfrei möglich. Nach der Freischaltung können Unternehmen, die auf der Suche nach Schutzgütern sind, direkt Kontakt zu den entsprechenden Anbietern aufnehmen.

Auf den Seiten des Landratsamts ist zudem eine Übersicht regionaler Anbieter von Schutzgütern im Landkreis Fürstenfeldbruck veröffentlicht. Betriebe, die in diese Übersicht aufgenommen werden möchten, können sich per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@lra-ffb.de wenden.

Unternehmensberatung für Kleine und mittlere Unternehmen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat im Zuge der Corona-Krise sein Förderprogramm zur Unternehmens­beratung ausgeweitet. Ab sofort können Beratungen bis zu einem Beratungs­wert von 4.000 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberuflern ohne Eigenanteil gefördert werden.

Alle Informationen hierzu bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Webinare für Einzelhändler

Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt Einzelhändler und Werbegemeinschaften in der Corona-Krise mit einem kostenlosen Fortbildungsprogramm zum Thema Digital- und E-Commerce. Die Initiative „Bayern hilft seinen Händlern“ bietet kostenlose Webinare, Online-Coachings und ein Infoportal. Weitere Informationen sind unter www.soforthilfe-handel.bayern abrufbar.

Allgemeine Beratung für angehende und etablierte Unternehmerinnen und Unternehmer

Für alle, die den Schritt in die Selbständigkeit planen oder bereits ein Unternehmen führen und externen Rat einholen möchten, bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Fürstenfeldbruck in Kooperation mit dem Aktivsenioren Bayern e.V. einen speziellen Beratungsservice: Im persönlichen Gespräch beraten ehemalige Unternehmer und Führungskräfte jeden letzten Donnerstag im Monat ab 17 Uhr im Rathaus zu den Themen Unternehmensgründung, Unternehmensführung, Existenzerhaltung und Unternehmensnachfolge und gehen gezielt auf Fragen ihrer Gesprächspartner ein.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:
"Von der Gründung bis zur Unternehmensnachfolge"

Beratungstermine 2020

  • 30. Juli
  • 27. August
  • 24. September
  • 29. Oktober
  • 26. November
  • 17. Dezember

Trotz der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus sind unsere Berater des Aktivsenioren Bayern e.V. weiterhin für Sie da.
Die Beratungen finden bis auf Weiteres telefonisch statt. Die hierfür erforderlichen Modalitäten klären wir im Zuge der Terminvereinbarung.

Wir bitten um Anmeldung bei:

Aliki Bornheim, Telefon 08141 281-1010 oder
Daniela Bantele, Telefon 08141 281-1015

wirtschaftsfoerderung@fuerstenfeldbruck.de

Interessante Links

Die nachfolgenden Links bieten Informationshilfen zur Unternehmensgründung und zu Fördermöglichkeiten von EU, Bund und Ländern - auch für bereits erfolgreich am Markt agierende Unternehmen:

Informationen zur Unternehmensgründung

Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Gründerland Bayern“ – Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

„Erfolgreich Durchstarten“ – Informationsplattform der IHK für München und Oberbayern

Broschüre „Erfolgreich Gründen – das Basiswerk“ der IHK für München und Oberbayern

Informationen zu Fördermöglichkeiten

Förderdatenbank Bund, Länder und EU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Förderwegweise für Existenzgründer und Mittelstand des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Fördermöglichkeiten der KfW

Förderangebote der LfA Förderbank Bayern

Broschüre „Wirtschaftliche Förderung“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Hinweis:
Die aufgeführten Links erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Korrektheit oder Vollständigkeit. Der Verfasser der Linkliste macht sich die Inhalte der verlinkten Seiten nicht zu Eigen. Jegliche Haftung oder Gewährleistung für die Inhalte der verlinkten Seiten ist ausgeschlossen.
Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren für den Verfasser keine rechtswidrigen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar. Auf aktuelle und künftige Änderungen der verlinkten Seiten hat der Verfasser keinen Einfluss (September 2019).