Standortvorteile


Zahlreiche weiche und harte Standortvorzüge kennzeichnen den Wirtschaftsstandort Fürstenfeldbruck

In Fürstenfeldbruck trifft Tradition auf Moderne - Hier der historische Stadtkern und die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Klosterkirche Fürstenfeld - dort das Veranstaltungsforum als bedeutendes Zentrum für Hoch- und Popkultur, Festivals und Events. Im modern ausgestatteten Stadtsaal finden Konzerte, Theateraufführungen oder Kongresse statt. Daneben beherbergt das aufwendig restaurierte ehemalige Klosterareal zahlreiche weitere Kultureinrichtungen, wie das Museum Fürstenfeldbruck, das Kunsthaus oder die Neue Bühne Bruck.

Der Bildungsstandort

Unser Bildungsangebot trägt dazu bei, dass den Unternehmen in Fürstenfeldbruck ein großes Potenzial an vielseitig qualifizierten Arbeitskräften zur Verfügung steht.

Neben fünf Grund- und Hauptschulen befinden sich in der Kreisstadt eine Realschule (mit den Ausbildungsrichtungen mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch, wirtschaftskundlich, fremdsprachlich), zwei Gymnasien (jeweils mit den Ausbildungsrichtungen sprachlich und naturwissenschaftlich-technologisch), eine Fachoberschule (mit den Zweigen Sozialwesen, Technik), eine Berufsoberschule (mit den Zweigen Wirtschaft, Technik), eine Beamtenfachhochschule für die Polizistenausbildung und die Offiziersschule der Luftwaffe.

Außerdem qualifiziert die Landwirtschaftsfachschule zur Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes und in Hauswirtschaft. Auch in der Erwachsenenbildung wird in Fürstenfeldbruck viel getan: die VHS, das Brucker Forum und das evangelische Bildungswerk bieten vielfältige Programme.

Hervorragende Verkehrsanbindung

Fürstenfeldbruck, das ist ein bestens erschlossenes Mittelzentrum. Zwei S-Bahnhöfe und ein umfangreiches Busnetz, das im öffentlichen Nahverkehr integriert ist. Über die Bundesstraßen B2 und B471 ist Fürstenfeldbruck gut zu erreichen und optimal an die Autobahnen A8 und A96 angeschlossen.

Zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Fürstenfeldbruck, das bedeutet eine große Auswahl der verschiedensten Sport- und Freizeitmöglichkeiten: Hallenbad, Freibad, Eisstadion, Fußballstadion, BMX-Bahn, Half-Pipe,Trimm-Dich-Pfad, Eisstockschießen, Pucher Meer und vieles mehr.

Der ideale Standort für Unternehmer

Fürstenfeldbruck, das ist der Sitz vieler mittelständischer Unternehmen. Aber auch einige „Global Player“, wie die ESG Elektroniksysteme- und Logistik GmbH, die Hans Güntner GmbH und Coca Cola, schätzen den Wirtschaftsstandort im Süden Deutschlands. Die wirtschaftliche Struktur der Stadt ist von einer gesunden Mischung aus Klein-, Mittel- und Großbetrieben gekennzeichnet.

Kontaktpflege zu Unternehmen steht an erster Stelle

In Fürstenfeldbruck ist Wirtschaftsförderung „Chefsache“: Der Oberbürgermeister besucht gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung regelmäßig ortsansässige Betriebe, um sich vor Ort ein Bild zu machen und zu erfahren „wo der Schuh drückt“. Oftmals ist eine schnelle, unbürokratische Unterstützung möglich.

Außerdem informieren wir die Bürger von Fürstenfeldbruck regelmäßig über die örtliche wirtschaftliche Entwicklung, beispielsweise im monatlich erscheinenden 'Rathaus Report'.