Livry-Gargan - die grüne Kleinstadt bei Paris



Livry-Gargan


Entwicklung der Partnerschaft


Die Partnerschaft mit Livry-Gargan besteht seit dem 28. Juni 1967. Bereits 1964 entwickelten sich kulturelle Bande. Dieter Stegemann, Gründer und langjähriger Leiter des BACH-Chores und des Bach-Orchesters (damals noch Evangelischer Jugendchor), besuchte 1964 erstmals Livry-Gargan, um dort zwei Konzerte zu geben. Bereits ein Jahr später wurde der Chor erneut nach Livry-Gargan eingeladen.

Der damalige Bürgermeister Alfred Marcel Vincent war von den Konzerten der Musiker begeistert und bekundete sein Interesse an einer Partnerschaft mit Fürstenfeldbruck. Der Wunsch wurde an den damaligen 1. Bürgermeister von Fürstenfeldbruck, Willy Buchauer, und dem damaligen Kulturreferenten, Stadtrat Dr. Lorenz Lampl, herangetragen.

Es folgten ein reger Kontaktaustausch und Besuche zum gegenseitigen Kennenlernen. Parallel pflegte bereits der Sportclub Fürstenfeldbruck Kontakte mit einem Sportclub in Livry-Gargan. Diese freundschaftlichen und kulturellen Beziehungen wurden im Juni 1967 im Rahmen eines Festaktes in der Jahnhalle Fürstenfeldbruck mit der offiziellen Partnerschaft besiegelt. Seitdem finden jährlich kommunale, sportliche, schulische oder kulturelle Begegnungen zwischen den beiden Städten statt.



Einzelheiten zur Stadt


  Livry-Gargan liegt nordöstlich von der Hauptstadt Paris - ca. 12 km entfernt - im Landkreis Le Raincy im Departement Seine Saint Denis und zählt ca. 42.000 Einwohner. Die ältesten Texte, die den Ort erwähnen, stammen aus dem 11. Jahrhundert.

Livry-Gargan ist eine Stadt mit zahlreichen Grünanlagen, Gärten und Sportanlagen Sie verfügt über zwei Einkaufszentren, etwas Industrie, eine Bibliothek, eine Musik- und Tanzschule, ein Jugend- und Kulturzentrum sowie über ein modernes Hallenbad mit olympischen Maßen.

Mehrere Elementarschulen, zwei Gesamtschulen, zwei Gymnasien und zwei Behindertenschulen bieten ein breites Schulangebot. Das Schloss „Château de la Forêt' ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit.
Der Saal des Stadtrates ist u.a. dort untergebracht. Mit Bahn, S-Bahn und Bus bestehen gute Verbindungsmöglichkeiten nach Paris.




Video 1:


Video 2:




zurück zur Übersicht