Anmeldung für Kinderkrippen und Kindergärten

Das Anmeldeverfahren für Kinderkrippen- und Kindergartenplätze erfolgt zentral über die Stadtverwaltung mit einem einheitlichen Anmeldebogen.

Den Anmeldebogen für einen Kinderkrippen- bzw. einen Kindergartenplatz erhalten Sie als Download am Ende dieser Seite, bei der Stadtverwaltung Fürstenfeldbruck (ZiNr. 103, 104) oder bei allen Kindertageseinrichtungen.

Mit Hilfe dieser Anmeldebögen melden Eltern Ihre Kinder in den von Ihnen favorisierten Einrichtungen an. Dabei ist die Anmeldung von der Einrichtung durch einen Stempel auf dem Anmeldebogen zu bestätigen.

Der Anmeldebogen ist komplett auszufüllen, bevor die Eltern in der Einrichtung vorstellig werden. Es sind alle vier Seiten des Anmeldebogens vorzulegen.

Den Eltern wird empfohlen, Ihre Kinder in mehreren Einrichtungen (Mehrfachanmeldungen) anzumelden, um die Chance auf einen Betreuungsplatz zu erhöhen. Bei Mehrfachanmeldungen ist zwingend eine Rangfolge der Prioritäten anzugeben. Im Kindergartenbereich können maximal 4 Prioritäten angegeben werden.

Der vollständig ausgefüllte und abgestempelte Anmeldebogen ist rechtzeitig bei der Stadtverwaltung abzugeben bzw. einzuwerfen. Eine Anmeldung kann nur in denjenigen Einrichtungen berücksichtigt werden, bei denen eine persönliche Vorstellung in der Einrichtung stattgefunden hat und die Anmeldung per Stempel auf dem Anmeldebogen bestätigt wird.

Bei dem sogenannten Listenabgleich mit allen Einrichtungsleitungen wird die angegebene Rangfolge der Prioritäten unter Beachtung der Aufnahmekriterien berücksichtigt.

Ein Wechsel innerhalb der Einrichtungen im Stadtgebiet Fürstenfeldbruck ist nur in begründeten Ausnahmefällen und nach Absprache zwischen der Stadtverwaltung und den betroffenen Einrichtungen möglich.

Anmeldungen für das Jahr 2019/2020:

Gemeinsam mit den Einrichtungsleitungen wird für jedes Kindertagesstättenjahr ein Termin für den Anmeldeschluss festgelegt.
Die Einschreibefrist für das kommende Kindertagesstättenjahr 2019/2020 endet einheitlich am 15. März 2019. Der Abgabezeitpunkt der Anmeldungen innerhalb der Einschreibefrist hat keinen Einfluss auf die Vergabe der Plätze. Anmeldungen nach der Einschreibefrist können nur nachrangig berücksichtigt werden. Die Platzzusagen erfolgen über die Einrichtungen im Mai 2019. Die Platzabsagen erfolgen über die Stadtverwaltung.

Ab September 2019 stehen zusätzlich folgende neue Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet Fürstenfeldbruck zur Verfügung:

  • Geschwister-Haeusler-Kinderhaus mit 65 Kindergarten- und 36 Krippenplätzen, Dachauer Str. 59 (die Anmeldung hierfür erfolgt über die Kinderkrippe Sonnenkinder und den Kindergarten Zauberwald)
  • Kindergarten der Diakonie FFB mit 50 Kindergartenplätzen, Ricarda-Huch-Str. 3
  • Kinderkrippe der Diakonie FFB mit 24 Krippenplätzen, Buchenauer Platz 2

Folgende Einrichtungen bieten während des Anmeldezeitraums Info-Abende bzw. einen Tag der offenen Tür an:

Kinderkrippen

Kinderkrippe (Träger)

Tag der offenen Tür / Infoabend

Waldwichtel (AWO)

21.01., 18.02. jeweils 17.00-18.30 h

Sonnenschein (AWO)

05.02., 9.30-11.00 h und 16.00-18.00h

Sternenhimmel – (Caritas)

19.01./ 9.00 – 12.00 h

Hochfeld (Kinderhilfe)

23.01./ 17.00-19.00 h

Regenbogenland (Kinderhilfe)

nach telefonischer Vereinbarung

 

Sonnenkinder (BRK)

Ab Sep‘19: Geschwister-Haeusler-Kinderhaus

19.02./ 17.30-19.30 h

Krabbelkäfer (BRK)

19.02./ 17.30-19.30 h

Zwergenburg (BRK)

19.02./ 17.30-19.30 h

Kinderhaus Montessori

 

15.02./ 15.00-17.00 h

13.03./19.00 h (Info-Abend)

Wiesenwichtel (Johanniter)

02.02./ 10.00-13.00 h

Kinderkrippe der Diakonie FFB (Neu ab Sep’19)

22.02./ 16.00 – 18.00 h (findet im jetzigen Kindergarten Villa Kunterbunt statt)

Kindergärten

Kindergarten (Träger)

Tag der offenen Türe / Infoabend

Brucker Strolche (AWO)

nach telefonischer Vereinbarung

Pusteblume (AWO)

nach telefonischer Vereinbarung

Sonnenschein (AWO)

05.02., 9.30-11.00 h und 16.00-18.00 h

Sternenhimmel – (Caritas)

nach telefonischer Vereinbarung

Himmelszelt (Caritas)

26.01./ 14.30-17.00 h

Gnadenkirche (evang.)

25.01./ 15.00-17.00 h

St. Bernhard (kath.)

23.01./ 15.30-17.30 h

St. Magdalena (kath.)

01.02./ 15.00-17.30 h

Regenbogenland (Kinderhilfe)

nach telefonischer Vereinbarung

Abenteuerland (Kinderhilfe)

25.01./ 17.00-19.00 h

Schulkindergarten (Kinderhilfe)

 

Montessori-Kinderhaus

 


15.02./ 15.00-17.00 h

Waldgruppe von 14.00 – 16.00 h

13.03./ 19.00 h (Info-Abend)

 

Zauberwald (BRK)

Ab Sep‘19: Geschwister-Häusler-Kinderhaus

21.02./ 18.00 h

Kindergarten der Diakonie FFB (Neu ab Sep’19)

14.02./ 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses FFB

Frühlingstraße (Stadt)

06.02.; 21.02. jeweils um 19.30 h

Nord (Stadt)

20.02./ 19.00 h

Aich (Stadt)

nach telefonischer Vereinbarung

Villa Kunterbunt (Stadt)

08.02./ 15.00-17.30 h

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Raff unter der Telefonnummer 08141 281-1135.

Eine Übersicht sowie Informationen zu den Kindergärten (3 Jahre bis zur Einschulung) finden Sie hier.

Eine Übersicht sowie Informationen zu den Kinderkrippen (0 - 3 Jahre) finden Sie hier.

Weitere Informationen zu den einzelnen Kinderbetreuungseinrichtungen finden Sie auf deren Homepage sowie im Bereich Bürgerservice/Kinderbetreuung.

Aufnahmekriterien:

Bei der Vergabe von Betreuungsplätzen im Stadtgebiet Fürstenfeldbruck sind folgende Aufnahmekriterien gemäß § 3 der aktuell gültigen Kindertageseinrichtungssatzung (KTS) der Stadt Fürstenfeldbruck maßgebend:

  1. Die Kindertageseinrichtungen stehen grundsätzlich nur Kindern mit Hauptwohnsitz in Fürstenfeldbruck offen. Ausnahmen in Einzelfällen bedürfen der vorherigen Genehmigung durch die Stadtverwaltung.
  1. Die Aufnahme in die Einrichtung erfolgt im Rahmen der vorhandenen Plätze.
  1. Sind nicht genügend freie Plätze vorhanden, so wird die Vergabe in den Kindergärten nach den Dringlichkeitsstufen 1. - 5. in der nachstehenden Reihenfolge getroffen:

1. Kinder, die im Kindergartenjahr vor der Schulpflicht stehen

2. Kinder, deren Mutter bzw. Vater alleinerziehend und berufstätig ist

3. Kinder, deren Sorgeberechtigte sich in einer besonderen Notlage befinden

4. Kinder, deren beide Elternteile berufstätig sind

5. Geschwisterkinder.

Die Dringlichkeit ist schriftlich nachzuweisen. Bei gleicher bzw. fehlender Dringlichkeit haben ältere Kinder im Kindergartenalter Vorrang vor jüngeren Kindern.

Die Aufnahmekriterien für den Kindergartenbereich gelten analog auch für den Krippenbereich.

 


Downloadbereich:


Anmeldebogen Krippe
Dateigröße: 189,9 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen



Anmeldebogen Kindergarten
Dateigröße: 201,2 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen