Brucker Becher


Cooler Werbespot für unseren Brucker Becher bei Radio Top FM.
Text und Sprecher: Schüler des Viscardi-Gymnasiums.

 

Der Brucker Becher

Mit der Einführung des wiederverwendbaren Coffee-to-go-Bechers will die Stadt etwas gegen den verschwenderischen Umgang mit den Ressourcen und den Müll unternehmen. Der „Brucker Becher“ ist eine Idee der Stadt Fürstenfeldbruck in Kooperation mit dem Viscardi-Gymnasium.

Jeder Kaffeegenießer kann mithelfen, Müll zu vermeiden und aktiv etwas für den Umweltschutz tun. Der Becher wird in Deutschland aus Baumsaft - einem bei der Papierherstellung anfallenden Reststoff - hergestellt. Das Gefäß ist vollständig biologisch abbaubar, recyclebar und schadstofffrei. Und der Becher hat - im Gegensatz zu anderen Städten - einen wiederverwendbaren Deckel.

Und so funktioniert`s: 

  • Katharina und Steffi sind leidenschaftliche To-Go Kaffeetrinkerinnen.
  • Sie kaufen einen Kaffee bei Anbieter A.
  • Für den Mehrwegbecher bezahlen sie je zwei Euro Pfand.
  • Katharina und Steffi konsumieren ihren Kaffee-to-go unterwegs, im Büro — wo immer sie auch möchten.
  • Katharina und Steffi haben mehrere Möglichkeiten den benutzten Becher zurückzugeben
    -  Anbieter A
    oder wahlweise bei einem der anderen teilnehmenden Anbieter
  • Katharina und Steffi erhalten ihren Pfand zurück.
 

 

 

Und hier gibt`s den „Brucker Becher“:

- AmperOase

- Bäckerei Drexler

- Bäckerei Gradl

- Bäckerei Konditorei Nau

- Bäckerei Reicherzer

- Bäckerei Konditorei Max Wimmer

- Bistro Lichtblick im Klinikum Fürstenfeldbruck

- Cafe Fino

- Cafe Macchiato

- Cafe Segafredo

- Cafe & Conditorei Wiedemann

- Cafeteria im Landratsamt

- Confiserie Neßbach & Schwalber

- Eiscafe Al Ponte

- Eiscafe Dolomiti

- Espressino

- FOS/BOS/Graf-Rasso-Gymnasium (Schulkiosk)

- Fürstenfelder Gastronomie

- Mellow Beans

- Pucher Meer

- Rackls Backstubn

- Staatliche Berufsschule

- Stadtbibliothek Aumühle

- Viscardi Gymnasium (Schulkiosk)



zurück zur Übersicht