Sachgebiet 45: Hochbau

Das Sachgebiet 45 beschäftigt sich mit allen baulichen Aufgaben rund um die städtischen Immobilien und Liegenschaften. Das Arbeits- und Tätigkeitsfeld umfasst dabei den gesamten Lebenszyklus der Gebäude, angefangen von der Neuerrichtung, über den laufenden Unterhalt während des Betriebes der Gebäude bis hin zum Abbruch. Dabei definieren sich alle Immobilien durch bestimmte Anforderungen, die an sie einerseits auf Grund ihrer Nutzung oder Bestimmung gestellt werden und andererseits auf Grund von rechtlichen, technischen, wirtschaftlichen oder auch formalen Vorgaben. Diese Anforderungen sind einem permanenten Wandel unterworfen, der in der Regel auch baulich zu begleiten oder auf den baulich zu reagieren ist. Beispiele hierfür sind z.B. geplante Umnutzungen von Gebäuden, brandschutztechnische Ertüchtigungen oder auch geplante energetische Sanierungen.

Das Sachgebiet kümmert sich darum, dass alle städtischen Liegenschaften den jeweils aktuellen Anforderungen oder Auflagen gerecht werden und behält dabei die wirtschaftliche Machbarkeit im Auge. Nach einer verantwortungsvollen und auch an Nachhaltigkeit orientierten Abwägung aller Faktoren steht zuletzt die Entscheidung für die Durchführung einer bestimmten Maßnahme oder eines bestimmten Projektes.

Dazu gehören einerseits größere bauliche Maßnahmen wie Neubau, Sanierung, Renovierung oder Instandhaltung, andererseits auch kleinere Maßnahmen wie Reparaturen und Fragen des laufenden Gebäudeunterhaltes.

Zur Durchführung bedient sich das Sachgebiet auch der Mithilfe von externen Architektur- oder Ingenieurbüros, die in bestimmten Bereichen über spezielle Fachkenntnisse wie z.B. brandschutztechnisches Fachwissen verfügen oder die Gebäudestatik berechnen.

Achtung:

Das Sachgebiet finden Sie nun in der Nebenstelle des Rathauses, Niederbronnerweg 3.

Die Postanschrift ist unverändert.




zurück zur Übersicht