Bewegung in der Natur

Eingebettet in eine grüne Hügellandschaft und die Amperauen, umgeben von weitläufigen Wiesen, Feldern und Wäldern liegt Fürstenfeldbruck. Egal wo man sich befindet, in nur wenigen Minuten ist man in der freien Natur.
Im Westen und Süden grenzen große Waldgebiete mit gut ausgeschilderten Wegen an die Stadt an. Sie lassen sich auf schönen – auch ausgedehnteren – Spaziergängen oder mit dem Fahrrad erkunden.

Der Trimm-Dich-Pfad und Walderlebnisstrecke


Die 2.200 Meter lange Trimm-Strecke in einem Waldstück am Münchner Berg ist beliebt. 23 Stationen stehen den Läufern und Walkern zur Verfügung, um mit Dehn-, Beuge- und Kraftübungen noch fitter zu werden. Ein Schaukasten gibt Infos und Gesundheitstipps. Bei heißen Temperaturen bietet der im Wald liegende Trimm-Dich-Pfad über die gesamte Strecke angenehmen Schatten.

Anfahrt/Adresse: nach Ortsausgang FFBbzw. Bahnunterführung, an der B2 Richtung München, in Linkskurve nach rechts abbiegen. Kostenlose Parkplätze vorhanden.


Wer neben dem Laufen auch das Gehirn noch etwas trimmen möchte, hat auf dem rund drei Kilometer langen Walderlebnispfad im Rothschwaiger Forst beste Gelegenheit dazu. Bei einem Spaziergang lernt man wichtige Funktionen des Ökosystems Wald kennen. Sie finden den Walderlebnispfad am anderen Ende, auf der Westseite der Stadt. Zugang über die Cerveteristraße, Rothschwaiger Straße und den Landsberieder Steig.

Rad- und Wanderwege


Ein dichtes Netz an Wander- und Radwanderwegen führt vom Stadtgebiet in das schöne Brucker Umland, z. B. zum Germeringer, Mammendorfer und Olchinger See. Seit dem Frühjahr 2004 führt der Jakobsweg, die längste Pilgerstrecke Europas (2.700 km Länge), auch durch Fürstenfeldbruck. Radlfreunde finden entlang des rund 200 km langen Ammer-Amper-Radwegs zwischen Moosburg und Oberammergau zahlreiche romantische Altstädte, kulturelle Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Naturlandschaften.

Im Westen und Süden grenzen große Waldgebiete an die Stadt, unmittelbar an die Innenstadt das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Emmeringer Hölzl. Auch die Grünanlagen im ehemaligen Klosterareal Fürstenfeld sowie die Spazierwege in und um die Stadt (z.B. am Amperstausee und Amperkanal) laden ein. Auch die Amperauen und -wiesen bieten gute Gelegenheit zum Erholen und Picknicken.

» nach Oben

Stadt Fürstenfeldbruck
Hauptstr.31
82256 Fürstenfeldbruck

Stand: 10/31/2020
Quelle: