Für besondere Sieger ein besonderes Ambiente

Die Stadt Fürstenfeldbruck hat sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes für die Ehrung ihrer STADTRADELN-Sieger überlegt. Da das Thema Radfahren in der Europäischen Mobilitätswoche auch immer einen hohen Stellenwert einnimmt, wurde die Preisübergabe in einen Kinoabend mit anschließender Podiumsdiskussion eingebettet. So hat sich das Warten der Preisträger auf die Auszeichnung gleich doppelt gelohnt: Sie konnten ihre Preise im ganz besonderem Ambiente des Lichtspielhauses entgegen nehmen und wurden gleichzeitig noch seitens der Stadt zur Reisedokumentation „So weit“ von und mit dem Musiker Till Seifert eingeladen.

Kurz nach 18.00 Uhr startete Oberbürgermeister Erich Raff mit der Übergabe der Preise und Urkunden an die Siegerteams, die in der Kategorie „Teams mit den meisten Gesamtkilometern“ gewonnen haben. Die ersten drei Teams lagen hierbei so eng beieinander wie noch nie zuvor:

  1. Graf-Rasso-Gymnasium FFB (830 Radelnde)                         12.551 km
  2. Schleifring Biking Team (49 Radelnde)                                    12.515 km
  3. Offenes Team – FFB (29 Radelnde)                                         12.063 km

Das Graf-Rasso-Gymnasium, welches an diesem Abend von den Lehrkräften Friederike Heine und Eckart Rabe sowie der Schülerin Hanna Strömsdörfer vertreten wurde, möchte seinen Gewinn – einen Wertscheck über 500 Euro – an eine Berufsschule in Togo spenden. 

Steffen Hanft, der Teamkapitän des Schleifring Biking Teams, freute sich über den zweiten Platz und die nützlichen Baikis, kleine Befestigungstools in Form von Fahrrädern, mit denen eine kleine Trinkflasche, eine Jacke oder anderes am Rahmen verstaut werden kann, für alle seine Teammitglieder. Das Schleifring Biking Team ist ein treuer Anhänger des STADTRADELNS und nimmt seit mehreren Jahren mit immer steigenden Teilnehmenden- und Kilometerzahlen teil.

Auch ein Novum in diesem Jahr war es, dass der 3. Platz an das Offene Team in Fürstenfeldbruck ging. Der Großteil der gefahrenen Kilometer wurde von acht Radlerinnen und Radlern eingebracht, die jeweils über 500 Kilometer in den drei Wochen geradelt sind. Zwei davon, Gabi Mayr und Emil Peter, folgten der Einladung der Stadt Fürstenfeldbruck und konnten ihr kleines Dankeschön (Flickzeug und Reflektorbänder) persönlich entgegen nehmen. Die anderen, bereits per Mail informierten Teilnehmenden des Offenen Teams, können sich gern bei der Radverkehrsbeauftragten, Claudia Gessner, (08141-281 4116 oder claudia.gessner@fuerstenfeldbruck.de) melden, um auch ihr Dankeschön zu erhalten.  

Die Preise in der zweiten Gewinnkategorie der „Teams mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer“ gingen an folgende Teams, welche jeweils aus zwei Personen bestanden:

  1. „Hercules“ mit 1.038 km pro Teilnehmer
  2. „Lackaffen“ mit 859 km pro Teilnehmer
  3. „Neulindacher“ mit 854 km pro Teilnehmer

Dem Ehepaar Weigelt aus dem Team „Hercules“ gelang es erstmalig den Titel in dieser Kategorie zu verteidigen. Im vergangenen Jahr hatte das Team lediglich einen anderen Namen. Die beiden erhielten zwei 50 Euro-Stadtgutscheine „Heimatguthaben“, welche in zahlreichen Brucker Läden eingelöst werden können, und zwei Fahrradeinkaufsbeutel.

Die Teilnehmer des Teams „Lackaffen“, Michael Mehnert und Markus Seibert, freuten sich über zwei 25 Euro-Gutscheine für „Heimatguthaben“ und zwei Smartphone-Halterungen fürs Fahrrad.

Das Ehepaar Blüml vom Team „Neulindacher“ konnte leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Ihr Preis – zwei Smartphone-Halterungen und zwei Fahrradbeutel – wird ihnen im Nachgang überreicht.     

Da es in diesem Jahr im gesamten Landkreis Fürstenfeldbruck auch ein Gewinnspiel in Form einer Schnitzeljagd gab und die Stadt Fürstenfeldbruck auch hierzu zwei Preise beisteuerte, wurden auch die beiden Gewinner zum Kinoabend eingeladen. Bei der Schnitzeljagd mussten drei Fotos vor STADTRADELN-Bannern in drei verschiedenen Kommunen gemacht und eingereicht werden. Die Gewinner wurden aus allen Teilnehmenden gezogen. Die Brucker Preise (25 Euro-Heimatguthaben, Fahrradbeutel) gingen an Tom Tristl, der diesen persönlich entgegen nahm, und an Reinhard Heinze, dem der Preis postalisch zugestellt wurde.

Die Stadt Fürstenfeldbruck gratuliert nochmals allen Gewinnerinnen und Gewinnern und freut sich bereits auf das STADTRADELN 2022!

Unser Bannerbild zeigt den Gewinner in der Kategorie „Teams mit den meisten Gesamtkilometern“: das Team vom Graf-Rasso-Gymnasium. 




zurück zur Übersicht