Stadtführung: Orte jüdischen Lebens in Fürstenfeldbruck

Die Stadt bietet am Samstag, den 29. Juni, erstmals die Stadtführung Orte jüdischen Lebens in Fürstenfeldbruck an.

Das Mahnmal an der Dachauer-/Augsburger Straße erinnert an den Todesmarsch überwiegend jüdischer KZ-Häftlinge durch die Stadt kurz vor Kriegsende. In Fürstenfeldbruck gibt es aber noch weitere, weniger bekannte Orte jüdischen Lebens. Die Stadtführung nimmt die Teilnehmenden mit auf Spurensuche. Die Tour führt vom Rathaus zum ehemaligen Brucker Gefängnis und zu Wohnungen von Bürgerinnen und Bürgern jüdischer Herkunft. Straßen und Orte zeugen aber auch von Verfolgung und vom Leben jüdischer Displaced Persons.

Termin: Samstag, 29.06.2024, 17 Uhr
Preis pro Person: 11 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Rathaus – Kreuzung Dachauer-/Augsburger Straße

Buchung und Bezahlung nur online möglich unter www.fuerstenfeldbruck.de/stadtfuehrungen.




zurück zur Übersicht