Die Amphibien wandern

In frostfreien Nächten ziehen Frösche, Kröten und Molche wieder zu ihren Laichgewässern ziehen. 

Bei den meist nächtlichen Wanderungen müssen die Amphibien auch Straßen überqueren, was jedes Jahr vielen zum Verhängnis wird. Um die Zahl der überfahrenen Tiere möglichst gering zu halten, werden von Naturschutzverbänden und dem Landratsamt Amphibienzäune aufgestellt. Wo dies wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich ist, müssen die entsprechenden Straßen während der Nachtzeit gesperrt werden.

Daher ist seit  4. März, ist bis voraussichtlich Freitagmorgen, den 5. April, folgende Straße im Brucker Stadtgebiet für den gesamten Verkehr gesperrt: Gemeindeverbindungsstraße Fürstenfeldbruck – Pfaffing in der Zeit von 19.00 Uhr bis 6.00 Uhr (während der Winterzeit bis 30. März) bzw. 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr (während der Sommerzeit ab 31. März) von der Einmündung in die B2 bis Gelbenholzen; die Umleitung ist ausgeschildert. 

Es handelt es sich um eine Vollsperrung, d.h. eine Durchfahrt ist weder erlaubt noch möglich! Die Busse werden umgeleitet. Hinweise zum Regional-Busverkehr und RufTaxi im MVV gibt es auf der Webseite des Landratsamtes unter Öffentliche Mobilität. 




zurück zur Übersicht