Brucker Herbstfest findet nicht statt

Im Frühjahr wurde das traditionelle Brucker Volksfest coronabedingt auf einen Termin im Herbst verlegt, da Volksfeste nicht zulässig waren.

In der Zwischenzeit wurden die Planungen für ein Herbstfest situationsbedingt immer wieder angepasst.

Durch die jüngste Änderung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gab es noch einmal einen Hoffnungsschimmer, dennoch entschied sich die Stadtverwaltung nach Gesprächen mit dem Festwirt, Rücksprache mit dem Landratsamt und in Abstimmung mit den Vorsitzenden der Fraktionen im Stadtrat sowie dem Arbeitskreis Volksfest für eine Absage des nun an sich rechtlich möglichen Herbstfestes. „Durch die aktuellen Zugangsbeschränkungen und weitere rechtlichen Rahmenbedingungen können wir leider keine für die Besucherinnen und Besucher attraktive Veranstaltung gewährleisten“, führt Oberbürgermeister Erich Raff aus. „Wir haben mehrfach neue Varianten entworfen und uns letzten Endes zu einer Absage durchgerungen. Aber wir sind voller Optimismus, dass wir im Frühjahr ein tolles Volksfest in der gewohnten Form anbieten können.“




zurück zur Übersicht