Urkunden für „Glücksmomente“-Bäume übergeben

17 Kirsch-, Apfel-, Zwetschgen- und Birnenbäume alter Sorten wurden im Laufe der ersten Jahreshälfte an der Schöngeisinger Straße von Bürgerinnen und Bürgern zusammen mit der Stadtgärtnerei gepflanzt – dabei konnten sie sich auch gleich Tipps für deren Pflege holen.
Martin Tielke vom Bürgerpavillon der Stadt Fürstenfeldbruck hatte im vergangenen Jahr die Idee, dass es doch immer wieder Glücksmomente im Leben gibt, die, symbolisiert durch einen Baum, in guter Erinnerung bleiben können – sei es zum Beispiel eine Hochzeit, eine Geburt oder auch eine überstandene Lebenskrise. So steht fast hinter jeder Pflanzung auch eine ganz besondere, persönliche Geschichte. Die Resonanz auf den Aufruf im vergangenen Jahr war so groß, dass noch fünf weitere Bäume auf dem Spielplatz in der Buchenau gepflanzt werden. Damit ist diese Aktion dann abgeschlossen.

Bei einer kleinen fröhlichen Feier wurden nun die Urkunden an die Baumspender übergeben. Als Überraschung gab es zudem für jeden einen Korb mit Obst. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Erich Raff wurde auf ein gutes Gedeihen angestoßen. „Mit den Bäumen kann man andere an dem eigenen Glück teilhaben lassen und tut gleichzeitig noch etwas Gutes für die Umwelt“, so der Stadtchef.












zurück zur Übersicht