Mitmachen: Gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung

Noch immer werden zahlreiche Mitbürger wegen ihrer Herkunft im Alltag ausgegrenzt, diskriminiert und angefeindet.

Dagegen stellt sich auch im neuen Jahr die Internationale Woche gegen Rassismus (IWgR), die vom 11. bis zum 24. März stattfindet. Zum zweiten Mal gibt es auch in Fürstenfeldbruck wieder Aktionen und Veranstaltungen – im Vergleich zu diesem Jahr wird das Angebot breiter gefächert sein. Dafür sorgt eine neu gegründete Steuerungsgruppe. In dem Gremium arbeiten Vertreter des Brucker Forums, der VHS, der Stadt, dem Eine Welt Zentrum, der Caritas Fürstenfeldbruck, der Stadtbibliothek und dem Turmgeflüster e. V. zusammen.

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Angebote von Vereinen und Initiativen zu bündeln, zu koordinieren und zu veröffentlichen. Auch eine zentrale Auftaktveranstaltung ist geplant.

Die Schirmherrschaft für die Internationale Woche gegen Rassismus hat in Fürstenfeldbruck Oberbürgermeister Erich Raff übernommen. Beteiligen können sich alle Brucker Vereine und Initiativen.

Bis Anfang Januar können Aktionen und Veranstaltungen eingereicht werden, die dann auf einem gemeinsamen Flyer beworben werden. Inhaltlich beratend stehen die Bildungseinrichtungen VHS und Brucker Forum zur Seite.

Für Rückfragen steht Benedikt Rossiwal unter Telefon 08141 44994 oder per E-Mail: iwgr19@ brucker-forum.de gerne zur Verfügung.




zurück zur Übersicht