Dachauer Straße: Verkehrsbehinderungen wegen Bauarbeiten

An der Dachauer Straße wird gegenüber der Volksbank Raiffeisenbank ein neues Gebäude errichtet. Hierfür sind bereits im Vorfeld einige Maßnahmen notwendig:

4. Kranaufbau am 22. November

Am Montag, den 22. November, wird im Zeitraum zwischen 6 und  19 Uhr ein Kran aufgebaut. Daher muss die Dachauer Straße im Abschnitt zwischen Augsburger Straße und Feuerhausstraße komplett gesperrt werden.

Die Zufahrt für Anlieger ist erschwert bis nicht möglich. 

Die Umleitung erfolgt über die Maisacher Straße – Stadelberger Straße – Feuerhausstraße. 

Informationen zu den MVV-Regionalbuslinien gibt es auf der Webseite des Landratsamtes unter https://www.lra-ffb.de/mobilitaet-sicherheit/oepnv/aktuelles/fahrgastinformationen und unten im Download-Bereich.


Im Anschluss werden die Fahrspuren über den angrenzenden Parkstreifen verschwenkt. 

Für Fußgänger ist ein Fußgängertunnel entlang des Baugrundstücks vorgesehen.

Rollstuhlfahrende sowie Personen mit Kinderwagen werden gebeten, die nahegelegene Lichtsignalanlage für Fußgänger auf Höhe Augsburger Straße bzw. den Fußgängerüberweg nahe der Feuerhausstraße zu nutzen.

 





3. Ab August

In Kürze beginnen Arbeiten für die Verlegung von Kabeln, den Verbau und den Aushub. Die einzelnen Gewerke werden mit wenigen Tagen Unterbrechung zueinander auf der Baustelle beginnen. Es wird aber von Beginn an für den gesamten Zeitraum nur eine Verkehrssicherung und eine dauerhafte Gehwegsperrung samt Fahrbahneinengung geben.

Zunächst müssen nun weitere Kabel im Gehweg verlegt werden, als Vorbereitungen für das Einbringen des Verbaus. Hierzu muss der vorhandene Gehweg zurückgebaut werden. Anschließend erfolgt der Erdaushub.

Fußgänger werden erneut bzw. wie bisher auch über einen gesicherten Notweg parallel zum Gehweg geführt, weshalb die Fahrbahn stadteinwärts eingeengt wird. Die Baustellenzufahrt wird um wenige Meter nach links verlegt.

Auch diese Arbeiten werden abschnittsweise vorgenommen und dauern voraussichtlich sechs Monate.

Die Parkplätze auf der gegenüberliegenden Straßenseite können erneut nicht genutzt werden.

Wir bitten um Verständnis.

Über alle weiteren Schritte werden wir rechtzeitig informieren.

2. Ab Mitte Mai:
In einem nächsten Schritt wird das Bestandsgebäude oberirdisch abgerissen, wozu ein Gerüst notwendig ist. Dann wird eine Baustellenzufahrt eingerichtet. 

Anschließend werden mit einem Spezialtiefbau zunächst Spundwände gesetzt. Danach können die unterirdischen Bestandsgebäude abgerissen werden. 

Diese Arbeiten werden abschnittsweise vorgenommen und voraussichtlich sechs Wochen dauern.

Fußgänger werden ebenso über einen gesicherten Notweg parallel zum Gehweg geführt, weshalb die Fahrbahn stadteinwärts erneut vorübergehend eingeengt wird, oder können den Restgehweg nutzen.

Die Parkplätze auf der gegenüberliegenden Straßenseite können teilweise erneut nicht genutzt werden.

1. Anfang Mai:
Um während der Bauphase die Straßenbeleuchtung in diesem Bereich bei Nacht zu gewährleisten, müssen ein Stromanschluss verlegt und ein Mast im Gehweg gesetzt werden. Wegen der erforderlichen Tiefbauarbeiten kommt es zu einer kurzfristigen Gehwegsperrung an zwei Tagen.

Um Fußgänger sicher auf einem Notweg auf der Fahrbahn parallel zum Gehweg zu führen, muss die Fahrbahn daher stadteinwärts vorübergehend entsprechend eingeengt werden.

Die Parkplätze auf der gegenüberliegenden Straßenseite können nicht genutzt werden.




Downloadbereich:


Fahrgast-Info Dachauer Straße
Dateigröße: 133,3 KB
Dateityp: pdf
ReadSpeaker Vorlesen




zurück zur Übersicht