Rastplatz im Grünen

Bürgerinnen und Bürger sorgen auf ganz besondere Weise dafür, dass Fürstenfeldbruck noch attraktiver wird. Sie stiften eine „Bürgerbank“. Zahlreiche Bruckerinnen und Brucker haben sich inzwischen an der Aktion beteiligt. So eine Bank im Grünen zeigt die Verbundenheit mit der Stadt. Stiften können die Sitzgelegenheit nicht nur die Bevölkerung, sondern auch Vereine oder Institutionen. Anlässe gibt es viele, etwa zur Erinnerung an ein Jubiläum.

Spendende können den Standort mitbestimmen. Ausgenommen sind der Innenstadtbereich und der Geschwister-Scholl-Platz. In manchen Bereichen wie etwa an der Amper ist es allerdings bereits eng. Dort können nur mehr neue Rastplätze als Ersatz für kaputte oder unbenutzbare Exemplare aufgestellt werden. Im Stadtgebiet gibt es aber noch andere schöne Stellen, die sich für eine „Bürgerbank“ anbieten.

Die Kosten für eine „Bürgerbank“ liegen bei 500 Euro. In diesem Betrag enthalten sind eine neue Bank, ein Spenderschild und die Aufstellung durch den Bauhof. Interessierte wenden sich bitte an das Sachgebiet Tiefbau, tiefbau@fuerstenfeldbruck.de. Dann wird ein Standort ermittelt und der Text für das Schild abgestimmt.




zurück zur Übersicht