AmperOase: Am 13. Juni beginnt die Freibadsaison

Die Freiluftsaison im Freibad der AmperOase beginnt am 13. Juni. Möglich wird dies, nachdem die Bayerische Staatsregierung die Corona-Beschränkungen gelockert und eine Öffnung von Bäderbetrieben möglich gemacht hat.

Es gibt jedoch zahlreiche Abstands- und Hygienevorschriften, für deren Einhaltung die Stadtwerke als Betreiber verpflichtet sind und auf die sie keinen Einfluss haben. Ein entsprechendes Konzept wurde erarbeitet.

Die wichtigsten Punkte für den Freibadbesuch im Überblick

• Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern sowie der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.
• Zutrittsverbot für Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den vorausgegangenen 14 Tagen oder bei Anzeichen von unspezifischen Allgemeinsymptomen.
• Der Einlass von Kindern unter 14 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.
• Eine Vorabreservierung ist nicht möglich.
• Eine maximale Gästezahl von 360 Personen soll sicherstellen, dass die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden können. Wird diese Zahl erreicht, kann es zu Wartezeiten am Eingang des Freibades kommen.
• Gemäß der bayernweiten Regelung erfolgt eine Kontaktdatenerfassung von einer Person pro Haushalt. Es empfiehlt sich, bereits im Vorfeld das Registrierungsformular auf der Homepage der AmperOase unter
https://www.stadtwerke-ffb.de/AmperOase herunterzuladen, auszudrucken und zu Hause auszufüllen. So kann die Wartezeit an der Freibadkasse allgemein verkürzt werden.
• Das Mitführen eines Mund-Nasen-Schutzes ist zwingend erforderlich. Er muss im gesamten Innenbereich und im WC-Bereich getragen werden.
• Es wird empfohlen, bereits umgezogen zum Freibad zu kommen, da im Freibadbereich keine Umkleiden zur Verfügung stehen. Das Hallenbad sowie die Warmduschen im Freibad bleiben geschlossen. Ebenfalls nicht benutzt werden dürfen die Rutschbahn und die Pfandliegen.

Das Bad ist täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Eine Ausnahme gibt es, montags öffnet das Bad aufgrund umfangreicherer Reinigungsarbeiten erst um 11.00 Uhr.

(Foto: Stadtwerke)




zurück zur Übersicht