Brucker Altstadtfest abgesagt

Der Wert der 7-Tage-Inzidenz sinkt! Wegen der unklaren Infektionslage durch Corona-Mutationen sind jedoch weiterhin neue Infektionswellen möglich. Daher sagt die Stadt das für Juli geplante Brucker Altstadtfest auch für dieses Jahr ab. Derart große Veranstaltungen dürfen sicher bis auf weiteres nicht stattfinden. Aktuell ist die Durchführung von Veranstaltungen unter freiem Himmel nur für bis zu 250 Besucherinnen und Besucher unter bestimmten Bedingungen erlaubt.

„Doch so sieht natürlich kein Altstadtfest aus. Ich bedauere es sehr, dass die beliebte Veranstaltung wieder nicht durchgeführt werden kann. Aber der Schutz der Besucherinnen und Besuchern und der Mitwirkenden hat nach wie vor oberste Priorität“, so Oberbürgermeister Erich Raff. „Wir sind dennoch hoffnungsvoll und schauen positiv in die Zukunft. In diesem Sinn freuen wir uns auf das Altstadtfest 2022.“

„Die neuerliche Absage ist insbesondere für die Vereine schmerzlich“, so Festreferent Markus Droth. „Für sie fällt wieder eine wichtige Möglichkeit weg, sich zu präsentieren und Einnahmen zu erzielen.“ Da die Absage leider absehbar war, haben Kulturreferentin Tina Jäger und Droth die Initiative ergriffen, unter der Regie der Stadt für August einen Kultur- und Veranstaltungssommer zu organisieren. „Die ersten Rückläufer sind bereits da. Wir sind guter Dinge, dass hier was Schönes wachsen kann und wir einen gewissen Ersatz unserer Bürgerinnen und Bürgern bieten können“, so Droth.




zurück zur Übersicht